Wohn­haus mit Tonstudio auf der Schwä­bi­schen Alb

Wunsch des im Musik- und Audio­be­reich künst­le­risch tätigen Bauherren und seiner Part­nerin war ein Gebäude mit einer ruhigen Atmo­sphäre und Räume, die präzises Hören ermög­li­chen, gut klingen und gleich­zeitig multi­funk­tional nutzbar sind. Die Umge­bung sollte möglichst natür­lich und ohne über­flüs­sige Technik Raum für krea­tives Arbeiten bieten.

Groß­zü­gige Vergla­sungen sollten die Grenze von Innen und Außen verschwinden lassen und die beson­dere Atmo­sphäre der Schwä­bi­schen Alb auch vom Innen­raum erlebbar machen.

Ziel war daher ein redu­zierter und trans­pa­renter Entwurf, der sich vorwie­gend mit natür­li­chen Mate­ria­lien zurück­hal­tend präsen­tiert.